Feuerwehr Dergenthin

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen rund um die Feuerwehr Dergenthin
Förderverein übergibt Handschuhe und Leiterteile
FF Dergenthin am 10.06.2016 um 16:08 (UTC)
 




"Der Prignitzer" vom 22. April 2016
 

Neue Stiefel vom Förderverein
FF Dergenthin am 05.12.2013 um 20:47 (UTC)
 Der Förderverein hat den Kameraden der FF Dergenthin Schnürstiefel übergegeben.
Diese kamen schon zur Museumsnacht zum Einsatz und wurden von den Kameraden sehr gut aufgenommen.
 

Neue T- Shirts vom Förderverein
FF Dergenthin am 07.02.2013 um 08:56 (UTC)
 Der Förderverein der FF Dergenthin nutzte die Jahreshauptversammlung Anfang 2011 zur Übergabe von Polohemden an die Kameraden. Gleichzeitig erhielten 6 Kameraden für ihre ständige Einsatzbereitschaft eine Multifunktionsjacke.



Der Vorsitzende des Fördervereins Dirk Rumpel übergibt die Polohemden und die Jacken an Wehrführer Armin Pey.
 

Umbau des Internet Auftrittes
FF Dergenthin am 06.02.2013 um 16:58 (UTC)
 In den kommenden Monaten wird unsere Internetseite auf das neue Design umgebaut.

 

Neue Einsatzbilder
FF Dergenthin am 11.03.2011 um 20:49 (UTC)
 Die Einsatzberichte vom 04.07.2010, 27.02.2011 und 18.01.2011 haben jetzt auch Bilder bekommen.

Dank an die Kameraden aus Perleberg
 

Brandschutz an Schulen
Rüdiger Schumann am 15.02.2010 um 16:41 (UTC)
 Regelungsbedarf zum Brandschutz in den Schulen Brandenburgs

Das Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, jetzt Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, hat im Amtsblatt für Brandenburg- Nr. 43 vom 27. Oktober
1999 eine Schulbau- Richtlinie veröffentlicht.
Diese enthält umfangreiche Forderungen des vorbeugenden und bautechnischen Brandschutzes.
Auch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport veröffentlichte die
Verwaltungsvorschriften über die Organisation der Schulen in inneren und
äußeren Schulangelegenheiten (VV-Schulbetrieb - VVSchulB) vom 1.12.1997.
Diese enthält im Abschnitt 3 und Anlagen zahlreiche Brandschutzbestimmungen.
Beide Vorschriften scheinen miteinander nicht abgestimmt zu sein.
Den Verantwortlichen könnte entgangen sein, dass eine DIN 14096 existiert, die
zumindest auf einem Teilgebiet des Brandschutzes bundeseinheitliche Maßstäbe
setzt. (Einführung in Brandenburg ?) Nach derzeitiger Kenntnis sind deren Inhalte in Brandenburg nicht umgesetzt.
Das Sekretariat der Kultusministerkonferenz hat die DIN 14096 in den Arbeitshilfen zum Schulbau der Zentralstelle für Normungsfragen und Wirtschaftlichkeit im Bildungswesen (ZNWB) aufgeführt.

Will ein Betreiber einer Schule gemäß Pkt. 10 der Schulbau- Richtlinie nun eine Brandschutzordnung ausarbeiten, kommt er zwangsläufig in Konflikt mit der VV- SchulB, denn eine Brandschutzordnung ist entsprechend der Empfehlung der Brandschutzdienststelle nach DIN14096 anzufertigen und besteht aus den Teilen A bis C, wobei der Teil A für alle Personen, die sich in den Schulgebäuden aufhalten,
teil B für alle Personen, die sich regelmäßig in den Schulgebäuden aufhalten und C für Personen, die besondere Aufgaben im Brandschutz wahrzunehmen haben, gelten.
Da Schulen gemäß § 33 des Brandenburgischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes BbgBKG vom 24.Mai 2004 in regelmäßigen Zeitabständen einer Brandverhütungsschau unterliegen, haben die Brandschutzdienststellen des Landes Schwierigkeiten, den Schulleitungen und Schulträgern die Rechtslage zu erläutern, zumal die in der Schulbau- Richtlinie verlangte Brandschutzordnung mit der Brandschutzdienststelle abzustimmen ist.

Der Schulträger hat die Brandschutzordnung zu erarbeiten, die Lehrkräfte sind jedoch Beamte oder Angestellte des Landes Brandenburg.

Im Interesse der Sicherheit in den Schulen des Landes Brandenburg sollten die Regelungen zum Brandschutz innerhalb der Landesregierung besser abgestimmt sein.
Leben und Gesundheit sind eben die am höchsten zu schützenden Rechtsgüter.



Rüdiger Schumann
Hbm
 

<-Zurück

 1  2 Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht: